DGUV Information 201-057 - Maßnahmen zum Schutz gegen Absturz bei Bauarbeiten

Erläuterungen:
Am 05. Mai 2020 wurde die DGUV Information 201-057 zurückgezogen, da die Inhalte nicht mehr mit dem aktuellen staatlichen Vorschriften- und Regelwerk übereinstimmten. Die Inhalte der Information wurden in Branchenregeln überführt und sind nun in der ASR A2.1 „Schutz vor Absturz und herabfallenden Gegenständen, Betreten von Gefahrenbereichen“ enthalten. Ebenfalls finden sich dort abweichende und ergänzende Anforderungen für Baustellen.

 

Handlungsbedarf:
Die ASR A2.1 konkretisiert die Anforderungen an das Einrichten und Betreiben von Arbeitsplätzen und Verkehrswegen zum Schutz vor Absturz und herabfallenden Gegenständen. Dazu muss der Unternehmer im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung mögliche Gefährdungen ermitteln und beurteilen. Beschriebene Mindestkriterien sind dabei zu berücksichtigen. Die genannten Schutzmaßnahmen bezüglich des Betretens von Dächern oder anderen Gefahrenbereichen sind in Verbindung mit den Schutzmaßnahmen als Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung unter Beachtung der Rangfolge umzusetzen.